Lt. Alexis de Tocqueville war das in einer Demokratie noch niemals anders

Mephistopheles, Datschiburg, Sonntag, 15.05.2022, 09:15 (vor 50 Tagen) @ Garderegiment1937 Views

Aber diese Krise toppt wirklich alles!

Ich bin außerhalb meiner Aktiengruppe und den hier Schreibenden faktisch, praktisch allein mit meiner anderen Sicht dieser Dinge.
Und jetzt halte ich das Maul. Schon bei Coschissma war ja zu merken:
entweder die Meinung "Aller" vertreten, oder für nen Außerirdischen gehalten werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Alexis_de_Tocqueville#Tocqueville-Paradoxon

Du darfst in einer Demokratie zwar deine abweichende Meinung äußern. Niemand sperrt dich ein (außer in der BRD; macht aber nichts; die BRD ist eben mehr demokratisch), aber niemand hört dir zu, niemand begegnet dir mit Argumenten, du isolierst dich sozial, man meidet dich und alle anderen halten dich für verrückt.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung