Der deutsche Reaktor wurde niemals kritisch. (mT)

DT, Sonntag, 23.01.2022, 18:09 (vor 118 Tagen) @ solstitium2701 Views

Man hatte vor ein paar Jahren einen der Uranwürfel aus dem Reaktor in Haigerloch im Bonner Museum des Fachbereichs Geologie im Poppelsdorfer Schloß gefunden. Aus der Isotopenanalyse (die ja bei einer Kritikalität und somit einsetzender Kernspaltung entsteht) konnte man einwandfrei nachweisen, daß der Reaktor niemals kritisch war. Das Design mit den hängenden Würfeln konnte das auch nicht erreichen, anders als der "Pile" von Enrico Fermi in Chicago.

Heisenberg, von Weizsäcker, Hahn und Co waren auch schwer überrascht, als sie nach dem 6.8.45 von der Zündung hörten und wußten nicht, wie die Amis es gemacht hatten.

Nachzulesen in den Abhörprotokollen aus Farm Hall.

https://history.aip.org/exhibits/heisenberg/farm-hall.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Epsilon


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung