Ja, da bin ich derselben Meinung

sensortimecom ⌂, Samstag, 22.01.2022, 10:01 (vor 125 Tagen) @ Kaladhor544 Views

Trump hatte sich nämlich etwas von dem früheren "common sense" bewahrt, der im Widerspruch zum postmodernen Denken des 21. Jahrhunderts steht - das von den Universitäten kommt - und das inzwischen die gesamte Politik von der Mitte bis Linksaussen beherrscht.

Da diese Denkweise inzwischen ins völlig Absurde und Irrationale abgeglitten ist und in totalem Gegensatz zur russischen Denkweise (und auch zu 75% jener der übrigen Welt) steht, ist IMO eine gewaltsame Auseinandersetzung zwischen der USA bzw. der NATO und Russland unausweichlich. Selbst dann, wenn es jetzt doch noch zu irgendeinem Übereinkommen in der Ukraine-Sache kommt. Es ist eine Frage der Zeit. Das Überbrücken der beiden Sichtweisen ist nämlich, auch wenn es viele nicht glauben oder verstehen mögen, noch schwieriger, als es in den Zeiten des Kalten Krieges zwischen Sozialismus und Kapitalismus war. Damals gab es nämlich noch "Schnittmengen" in der Philosophie. Die gibts heute, 2022, nicht mehr.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung