Stimmt.

Steppke, Freitag, 21.01.2022, 14:37 (vor 122 Tagen) @ Manuel H.779 Views
bearbeitet von Steppke, Freitag, 21.01.2022, 14:57

Da hat Trump vieles gut gemacht, besonders dieser "Gegenschlag", der nur ein paar Blechhütten zerstörte, war wunderbar inszeniert. Grandios gemacht!

Trotzdem muss man sagen, dass die Amis immer noch in Syrien sind. Sie haben nicht nur min. einen Militärstützpunkt, sondern besetzen auch immer noch die Ölquellen (und verscherbeln das Öl an sonstwen).

Und Maidan/Ukraine/Russland ist ein lange-vorbereiteter-ausgeklügelter Plan um Europa und Russland endgültig zu trennen und abzuspalten und die Stimmung auf beiden Seiten zu vergiften. Das alles ist noch von einem ganz anderen Kaliber als Syrien.

Und ich glaube nicht, dass das, was gerade passiert, durch Trump hätte verhindert oder geändert werden können.

Und falls er es ernsthaft versucht hätte, wäre er sicherlich wie Kennedy geendet (hätten sie es nicht geschafft ihn medial "auszuschalten").

Und 4 Jahre Präsidentschaft bieten auch nicht genügend Zeit, um wirklich tiefgreifend etwas ändern zu können, denn man ist praktisch nach Amtsantritt schon wieder im nächsten Wahlkampf und die "Medien" schlagen pausenlos auf einen ein.

Man steht da einem gewaltigen, kraftstrotzenden und mörderischem Monster, mit tausend Köpfen, entgegen.

Falls Trump erneut antritt und Präsi wird, hoffe ich, dass er besser vorbereitet ist, schneller agiert und auch schon Nachfolger bereithält, die nach seinem Amtsende, seine Pläne fortführen.

mMn


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung