Der Text in abgewandelter Form in Gedenken an die Impfgeschädigten und Impftoten...

Albrecht, Donnerstag, 20.01.2022, 12:12 (vor 127 Tagen) @ Michael Krause922 Views
bearbeitet von Albrecht, Donnerstag, 20.01.2022, 12:47

"Wir gedenken heute der ermordeten jüdischen Frauen, Männer und Kinder und derer, die den Holocaust überlebt haben. Wir werden nie vergessen, was Deutschland ihnen angetan hat. An ihrem Leid tragen auch Beamtinnen und Beamte des Auswärtigen Amts Schuld, die sich in den Dienst von Verbrechen und Völkermord des Nazi-Regimes gestellt haben. Sie wurden damit zu willfährigen Helferinnen und Helfern des Unrechts."


Nun in abgewandelter Form zum Gedenken an die Impfgeschädigten und Impftoten:

"Wir gedenken heute der an der Impfung gestorbenen deutschen Frauen, Männer und Kinder und derer, die den Impfterror überlebt haben. Wir werden nie vergessen, was Deutschland ihnen angetan hat. An ihrem Leid tragen neben den Verantwortlichen Mitarbeitern beim RKI, PEI u. a. auch Beamtinnen und Beamte des Gesundheitsministeriums und einige Abgeordnete des Deutschen Bundestages sowie der Länderparlamente Schuld, die sich in den Dienst der Impfindustrie gestellt haben. Sie wurden damit zu willfährigen Helferinnen und Helfern des Unrechts."

Ich bin sicher, dass der Tag kommen wird...

Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung