O.T. -Pseudo-Tollwut

Mirko, Česko, Donnerstag, 20.01.2022, 10:33 (vor 127 Tagen)1801 Views

Die sogenannte Pseudo-Wut-Untersuchung wurde Mitte Dezember bei einem Dackelzüchter aus Buchlovice in der Region Uherské Hradiště durchgeführt. Die gleiche Infektion letzte Woche starb Jagdterrier Besitzer aus Zádvěřice in der Region Zlín. Die Krankheit ist nicht behandelbar, einen Impfstoff für Hunde gibt es laut Vorlíček nicht.

Meldung aus PL:
Ein mit Tollwut infiziertes Reh griff Passanten im Stadtteil Wilanów am Stadtrand von Warschau an, die Krankheit veränderte das Verhalten eines ansonsten scheuen Tieres völlig. Die Situation ist so ernst geworden, dass die Regierungsbehörden Warnungen an die Bürger vor Tollwut in der Hauptstadt verschickt haben, berichtete Gazeta Wyborcza auf ihrer Website. Ihm zufolge wird die Situation durch Impfgegner unter den Besitzern von Hunden und Katzen kompliziert.
Quelle: https://www.novinky.cz/zahranicni/evropa/clanek/ve-varsave-srna-utocila-na-kolemjdouci-...

--
Gesunde Menschen zu schädigen, um die Gesundheit der Schwächsten zu erhalten, ist eine Entscheidung der rückständigen Logik.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung