Und SpON erlaubt natürlich keine Kommentare. (mT)

DT, Mittwoch, 19.01.2022, 22:14 (vor 123 Tagen) @ hörby1706 Views

Es paßt wohl nicht in den Duktus, die Realitäten beim Großen Bruder, dessen Sprachrohr SpON ist, aufzudecken und hämisch zu kommentieren.

Ich bin mal gespannt, wann rauskommt, daß beim SPIEGEL ein Teil der Kommentare von "freien Mitarbeitern" und bezahlten Schreiberlingen geschrieben wurde. Zu Zeiten der S21 Schlachten um das Jahr 2009/10 herum zahlte die Bahn auch ganze Heerscharen von Schreiberlingen, die bei der Stuttgart Zeitung, bei den Stuttgarter Nachrichten etc. positive Kommentare hinterlassen sollten. Damals war die Kommentarfunktion noch komplett offen, ohne Moderation. Man konnte sehen, was der Bürger dachte. Kommentare über die Verbrecher, die das ganze S21 Desaster zum Zwecke der Selbstbereicherung zu verantworten hatten, wurden 1:1 direkt eingestellt.

Bis heute gibt es keine Kommentarfunktion mehr bei der StZ, diese wurde meiner Erinnerung nach ca 2016 (nach zu eindeutiger Meinung der Bürger) ein für allemal abgestellt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung