Solange die Tests nicht unabhängig validiert werden, wird sich das RKI da nicht mit Zahlen aus dem Fenster lehnen.

Naclador, Göttingen, Freitag, 18.09.2020, 09:21 (vor 34 Tagen) @ EinSportfreund618 Views

Die Falschpositivrate wird wahrscheinlich irgendwo zwischen 0.5% und 1.5% liegen. Sie ist letztlich aber auch vergleichsweise uninteressant, da der Test prinzipbedingt keine Infektionen nachweisen kann, sondern nur Molekülfragmente der Viren-RNA. Die findet man aber auch bei Gesunden, die nie krank waren, und bei Genesenen. Die Zahlen des RKI, die wir seit Juni sehen, sind die Basislinie. Weniger wird es nie werden, egal welche Maßnahmen wir noch aus dem Ärmel schütteln.

Gruß,
Naclador

--
Hanlon's Razor: "Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity."
Naclador's Corrolary: "Recognize when stupidity is not an adequate explanation."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.