Kleine Anekdote von mir

Linder, Mittwoch, 16.09.2020, 15:56 (vor 34 Tagen) @ nereus1394 Views

Ich halte die hier gezeigten Fotos ebenfalls für Fakes.
Kein Tier, und sei es noch so dumm, frisst dermaßen viel Müll binnen kürzester Zeit und verendet daran.

Kleine Anekdote, weil es dazu passt:
In einem Fischerverein fand vor ein paar Jahren der jährliche Angelwettbewerb statt, für den zuvor Zuchtforellen eingesetzt wurden. 2 Tage später war ich dort angeln und fing eine Forelle, der ein abgerissenes Vorfach aus dem Maul und der Rest, samt Haken, aus dem Anus heraus hing. Größenmäßig ist dies ungefähr mit einem Kronkorken vergleichbar, den ein mittelgroßer Seevogel verschluckt. Der Fisch war noch quietschfidel, also kein Anzeichen von inneren Verletzung durch die Schnur oder den immer noch messerscharfen Haken. Wenn Magen und Darm eines Fisches dazu fähig sind etwas derartiges durchzuschleusen und auszuscheiden, dann Frage ich mich, warum ein Vogel das nicht schafft!?

Das Thema Taxis tangiere ich dabei noch nicht einmal, denn ein solch (durch die Zucht abgerichteter, weil futterneidischer) Raubfisch springt sehr wohl auf einen blanken Haken, fast genauso wie er es auf einen Spinner tut, ein Vogel ist in der Hinsicht jedoch von Grund auf anders gepolt. Auch eine Katze wird einen, im Futter eingebetteten Fremdkörper aus Plastik niemals aufnehmen, sofern sie ihn erkennt. Einen losen Gegenstand schon gar nicht, weil der nicht nach Futter riecht.

--
Niemand hat die Absicht eine Maske zu tragen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.