Ja, Danke, von Feynmann habe ich schon Bücher...

Andudu, Mittwoch, 16.09.2020, 13:03 (vor 36 Tagen) @ bürgermeister1328 Views
bearbeitet von Andudu, Mittwoch, 16.09.2020, 13:12

...die sind auch recht gut (so weit ich sie bisher gelesen habe, meine ToDo-Leseliste ist sehr lang :-) )

Ich will aber nicht unbedingt verstehen, wie sich z.B. die Wahrscheinlichkeit von Quanten bei einer Brechung auswirkt oder sowas, sondern aus welchem (aktuellen) Experiment ich welche Schlußfolgerungen für den Makrokosmos ziehen kann. Da habe ich irgendwie eine Lücke oder gibt es dazu nichts? Sind Physiker da zu vorsichtig mit Äußerungen (verstehen könnte ich das ja)?

Was etwa kann ich z.B. aus dem "Delayed Choice Quantum Eraser Experiment" schlußfolgern? Dass Zeit nicht existiert? Dass Kausalität auf Quantenebene verletzt werden kann?

Im englischen Wikipedia sind die sich da offenbar auch nicht ganz sicher:
https://en.wikipedia.org/wiki/Delayed-choice_quantum_eraser#Implications
Natürlich geht es nicht ohne den "Konsens" (als ob der in der Wissenschaft eine Wahrheitswirkung hätte, wo Konsens angeführt wird, fehlt eigentlich immer nachvollziehbares Wissen bzw. Gewissheit, sonst müsste man sich nicht auf eine Interpretation einigen).

Ich fände ein Buch toll, welches die Argumente beider Seiten verständlich und neutral herunterbricht, ohne dabei allzu tief einzutauchen (falls das überhaupt möglich ist). Hat Feynmann dazu auch was?


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.