Wurde bereits die Selbstmord-Statistik ausgewertet?

Linder, Montag, 14.09.2020, 16:41 (vor 38 Tagen) @ stocksorcerer1245 Views

6 Stunden Stromausfall, das gab es bei uns bis in die 80er hinein immer wieder mal.
Auch wenn bei einer Baustelle mal nicht alles ganz glatt lief, wurden aus 2...3 Stunden schnell 4 oder mehr.
Wer damit ein Problem hat, der stellt sich einfach ein Notstromaggregat hin und die Sache ist gegessen.
Die etwas teurere Alternative dazu wäre PV auf dem Dach oder zumindest eine Balkon-Anlage.

6 Stunden sind aber auch ganz ohne Hilfsmittel geradezu grotesk lächerlich. Egal zu welcher Tageszeit der Stromausfall geschieht, ich würde mich einfach schlafen legen und damit "die Nacht vorziehen". Kochen, waschen, spülen, etc. kann man danach immer noch.

--
Niemand hat die Absicht eine Maske zu tragen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.