Tesla: Virtue-signaling-Werkzeuge werden nur da verwendet, wo viele Menschen sind!

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Montag, 14.09.2020, 00:46 (vor 38 Tagen) @ Plancius1208 Views

Hallo Plancius,

wenn man mit einem Tugendsignalisierungswerkzeug (ich besitze dafür eine "Jute statt Plastik"-Tasche) unterwegs ist, braucht man viele Zuschauer, die es im wilden Osten nicht gibt.

Der Tesla, als Drittauto der rollende Ablaßgewährer für den Zweitwagen, also den Hummer, kann seine Wirkung nur bei großer Zuschauerzahl entfalten:

=> Also doch besser mit dem Tesla in Düsseldorf über die Kö flanieren oder in Köln mit den hochmotorisierten neubürgerischen Glücksdistributoren über die Ringe heizen.

Eines muss man Tesla lassen: Die haben Europa mit einem Netz von Hochleistungsladestation überzogen und bauen es noch weiter aus.

So ist also möglich mit dem geliehenen Tesla bis nach St.Tropez zu fahren, um sich dort stundenweise im Hecksitzbereich einer Luxusyacht (kostenpflichtig) niederzulassen und einen auf dicke Hose zu machen.

CalBaer wird uns sicherlich mehr über die Tesla-Käuferklientel sagen können...

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.