Nach meinem Stand sind die Repo-Geschäfte (Anleihe gegen ZB-Geld) und die Offenmarkt-Geschäfte völlig getrennt

BerndBorchert, Montag, 29.06.2020, 09:49 (vor 3 Tagen) @ heller746 Views
bearbeitet von BerndBorchert, Montag, 29.06.2020, 09:55

Aus dem Grund, weil beim Repo-Geschäft (also das beschriebene Kerngeschäft der ZB) die in Zahlung genommene Anleihe individuell ist, und das Rückgeschäft (Preis und Termin) schon feststeht.

Nach meinem Stand muss diese Anleihe (Repo-Geschäft) eine Staatsanleihe sein und sollte (oder muss?) eine vom eigenen Land sein, bei der EZB also eine von einem Euro-Land.

Die am offenen Markt "gekauften" Anleihen und Aktien müssen auch dort wieder verkauft werden. Ein Kursverlust geht zu Lasten der ZB.

Bernd Borchert


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.