Was für ein Kontrast zu den vorhergehenden Berichten aus Mitteldeutschland

Socke ⌂, Sonntag, 28.06.2020, 10:21 (vor 6 Tagen) @ n0by2114 Views

Man sieht, wie der damals übliche schwarze Dreck der Industrie bis Ende der 1970er-Jahre weg ist. Damals war wirklich alles grau, schwarz und von den Abgasen der Industrie, Kohle/Bergbau und Eisenhütten belegt. Das war schrecklich.
Viel zu viele heruntergekommene Bereiche gibt es im Ruhrgebiet leider, auch sozial stimmt dort die Mischung nicht mehr ("Kalifat"), da erfreut man sich an den schönen, historischen Ecken, die dazu im Kontrast stehen.
Ganz besonders fällt auf, dass der Westen eigentlich ein Aufbauprogramm benötigt, ähnlich wie dem "Solidarzuschlag Ost", wenn man die Bilder mal mit den letzten Berichten aus Mitteldeutschland vergleicht, wo mit Sicherheit nicht mehr soviel Dreck zu finden ist wie dort im Ruhrgebiet.
Ich mag das Ruhrgebiet trotzdem, denn wenn man die schönen Ecken kennt, lässt es sich dort auch aushalten, zumal das kulturelle und Freizeitangebot ungeschlagen ist, da kommen anderen Gegenden nicht mit, allerhöchstens noch die Region Berlin.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.