„es riecht fast nach einem geplanten Völkermord“ So ist es

Manuel H., Samstag, 27.06.2020, 09:15 (vor 7 Tagen) @ Albert936 Views

https://trojaeinst.wordpress.com/2015/10/17/der-plan-der-flutung-mit-fluechtlingen-airp...

Hier sehen wir gutgelaunte junge Menschen, hauptsächlich Kinder, Frauen und Jugendliche aller Rassen und Nationen, die wie auf Kommando auf eine bestimmte Person zulaufen. Ich erkenne die syrische Flagge, aber auch die des einst weltumspannenden Imperiums Groß-Brittanien. Unter den Flaggen versteckt, tragen diese gutgelaunten jungen Leute Stapel von Macheten. Die Machete kennen wir medial aus Ruanda, wo das Volk der Hutus 1994 einen Völkermord (=Genozid) an den Tutsis begangen. 70% dieses Volkes wurde binnen kurzem „überraschend“ abgeschlachtet.

https://trojaeinst.wordpress.com/2015/10/17/der-plan-der-flutung-mit-fluechtlingen-airp...

Der geplante Genozid an uns wurde bereits vor Jahren „hidden in plain sight“ angekündigt.

Es zeigt auch, welch bedeutende Rolle die geheimen Großlogen dabei spielen.

Umso verwunderlicher, dass sie in den Überlegungen „aufklärender“ Blogger null Rolle spielen. (nicht wahr, Diogenes Lampe :-) ?)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.