Eichendorff am Sonntagabend

Tempranillo, Sonntag, 07.06.2020, 22:28 (vor 69 Tagen) @ Avicenna404 Views

Hallo Avicenna,

Du hast eine Art authentisch und geradlinig zu denken, weshalb es Dir fast immer gelingt, das Wesen der Sache prägnant auf den Punkt zu bringen.

Die Freude an krummen Wegen des Denkens und Empfindens habe nie verstehen können.

"Wer Rongen nicht liebt und Luther nicht ehrt,
Dem sei hier der Eingang für immer verwehrt.
Denn heilige Röcke und Pfaffenbombast
Sind jedem fröhlichen Martins-Gast
Im Gasthof zum Bären auf ewig verhaßt.
"

"Wer den Mut nicht hat und die Freiheit nicht ehrt,
Dem sei hier der Eingang für immer verwehrt.
Denn Denkverbote und Genderbombast
Sind jedem Psychotherapeuten und Gast
In der Angstambulanz auf ewig verhasst.
"

Diese Zeilen zu lesen, war mir ein lyrisches Vergnügen. Besten Dank.

Ich darf mich mit Uwe Steimle und Joseph von Eichendorff revanchieren:

https://youtu.be/SyE5N2_yZ9M

darf ich Dich fragen, in welchem Buch Du das Bismarck-Zitat gefunden hast: „Eulenburg beißt nicht auf Röcke. Darin liegt die ganze Misere unserer inneren Politik.“

Ich weiß es leider nicht mehr. Entweder in Otto Pflanzes monumentalem Werk oder den Briefausgaben Windelbands und Rothfels'.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.