Realität vs. Wunschvorstellung...

Greenhoop, Samstag, 06.06.2020, 21:44 (vor 32 Tagen) @ Ashitaka190 Views

...Hallo Ashitaka,

Es werden aber 2020 keine millionen Menschen gegeneinander aufgehetzt. Das spielt sich alles nur in unseren Hinterköpfchen ab. Die Menschen unterschiedlichster Hautfarben gehen in den USA millionenfach gemeinsam auf die Straße. Und genau deshalb, weil wir von Natur aus keinen Hass auf andersfarbige Menschen bzw. Angst gegen sie hegen, muss die Furcht medial durch produzierte Gewalt (Prepackaged News, Antifa dafür als Werkzeug) suggeriert werden. Oder um es im derzeit hippen Denglisch auf den Punkt zu bringen:

...natürlich werden die Millionen Menschen vor allem medial gegeneinander aufgehetzt. Es ist mir unerklärlich wie Du diesen Fakt ingorieren kannst, obwohl es genügend Zeugen dieser Vorgängen zur Genüge gibt. Vielleicht solltest Du Deinen hohes Ross des Beobachtenden verlassen und den Weg zurück in die Realität versuchen. Was im Kleinen wunderbar funktioniert, die vielen feigen Mitläufer motivierend, ist natürlich immer nur der Vorläufer für etwas viel Gewaltigeres - sprich doch einmal mit Zeugen des WK (Teil 2).

Die soziale Stimmung soll, damit die Staatsgewalt durch die wirklichen, zukünftig unabwendbaren, debitistischen Verwerfungen nicht in ihrer Machtstruktur von Grund auf erschüttert (revolutioniert) wird, durch vorgezogene, kontrollierbare (=simulierte) Verwerfungen bereits jetzt in eine Richtung gelenkt werden, aus der tiefgreifende Einschnitte unserer Rechte, ohne den Hauch einer geistigen/körperlichen Gegenwehr, möglich werden. Und das ging rasend schnell. Es wird beim bloßen Kommentieren und Kritisieren der politischen Antworten bleiben, so wie wir es im Falle der jüngsten Entscheidungen Donald Trumps oder aber auch der weltweiten Massnahmen gegen eine nicht wirkliche Pandemie bestaunen dürfen!

Das ist doch kalter Kaffee und seit Langem bekannt. Der Bürgerkrieg respektive Rassenkrieg ist Mittel zum Zweck und nichts davon kommt einer Simulation gleich, das Ganze ist leider äusserst real.

2020, das Jahr in dem wir uns eine weltweite Pandemie und Rassenunruhen simulieren!

Wir meinen offensichtlich dasselbe, definieren es aber unterschiedlich. Keine Abstraktion, sondern für die Betroffenen Realität. Den Rest ist spätestens seit Oswald Spengler bekannt.

Gruss - GH


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.