Einseitige Wahrnehmung

CalBaer, Samstag, 06.06.2020, 20:05 (vor 180 Tagen) @ SevenSamurai1418 Views

Was sollen die Deiner Meinung machen? Teddybaeren werfen, wenn sich jemand schiessend naehert? Oder sich freiwillig vor einen Amokfahrer werfen, damit der Wagen zum Stehen kommt?

Uebrigens - ich staunte gestern nicht schlecht - der "Chokehold" der bei Floyd angewendet wurde gehoert standardmaessig zur Polizeiausbildung. Wird wohl auch regelmaessig angewandt. Bis gestern sogar im liberalen Kalifornien, man hat ihn jetzt erst aber aus dem Ausbildungsprogramm genommen.

Jeder Amerikaner weiss auch, einem Polizisten sollte man sich nicht naeher als 5m naehern, es sei denn man wird dazu aufgefoerdert. Andernfalls werden die sofort nervoes - bei den vielen Bewaffneten und Verrueckten, die rumlaufen, obwohl nur weniger als 0.1% der Bevoelkerung, ist das auch verstaendlich. Ich hoere ab und zu Polizeifunk und da weiss man auch mit welchem Volk sie es zu tun haben. Der Job ist hochgradig gefaehrlich. Zu Fuss auf der Strasse ist mir auch noch nie einer begegnet, man sieht sie nur in ihren Cruisern rumfahren.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.