Wer sind eigentlich die VERKÄUFR aktuell?

Skeptiker, Samstag, 06.06.2020, 17:34 (vor 32 Tagen) @ DT571 Views

Moin DT,

das Thema wird hier auch schön durchleuchtet:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Jetzt-noch-bei-Boersenparty-mitfeiern-article21825132.html

Kopfschmerzen dürften derzeit nicht nur Kleinanleger haben, die im Frühjahr zu ängstlich waren, sondern auch zahlreiche institutionelle Investoren. Auswertungen einer globalen Umfrage unter Fondsmanagen zeigen, dass kaum ein Stratege eine solche Erholung erwartet hat - und ihre Depots meist einen viel zu geringen Aktienanteil aufweisen. Zur Einordnung: Die Cashquote in den Fonds sank zuletzt nur marginal auf 5,7 Prozent und liegt weiterhin deutlich über dem zehnjährigen Durchschnitt von 4,7 Prozent.

Daraus schließe ich, dass aktuell ganz überwiegend die Kleinanleger kaufen und Institutionelle verkaufen.

Der Robin-Hood Broker in den USA soll sich vor Neuanmeldungen kaum retten können. Sogar die Pay-Checks der Regierung sollen zum Teil zum Zocken genutzt werden.

Ebenso hier im Forum ist Zocken zum Thema von Leuten geworden, die vorher nie etwas mit Börse am Hut hatten <img src=" />

Also ich finde den Vergleich zur Milchmächenhausse nicht völlig aus der Luft gegriffen.

Wie lange die noch weiter geht, weiß aber keiner.

Skeptiker


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.