Patriotische Sprache ist mir boogey

Oblomow, Leipzig, Samstag, 06.06.2020, 11:35 (vor 30 Tagen) @ Prophet1269 Views
bearbeitet von Oblomow, Samstag, 06.06.2020, 11:46

Tatütata, die Sprachpolizei ist da. Zum Piepen. Chillt mal oberkrass ab, ihr Oberchecker, ihr Dudes. Mir gefällt übrigens die Verwendung des Buchstaben x bei @DT, denn dieser Buchstabe wird in der deutschen Sprache eindeutig diskriminiert, ergo kämpft er gegen den Sprachrassismus. Und @DT holt die Leser dort ab, wo er glaubt, dass sie sich befinden, weil er sich selbst dort aufhält. Das ist Psychologie, man könnte sagen dialektisches Vorgehen: indem ich wie ein Schxxxbesatzer spreche, transportiere ich subversiv das patriotisches Gedankengut. So, jetzt muss ich wieder Arno Schmitt lesen:

„Mein Leben ? ! : ist kein Kontinuum! (nicht bloß Tag und Nacht in weiß und schwarze Stücke zerbrochen ! Denn auch am Tage ist bei mir der ein Anderer, der zur Bahn geht; im Amt sitzt; büchert; durch Haine stelzt; begattet; schwatzt; schreibt; Tausendsdenker; auseinanderfallender Fächer; der rennt; raucht; kotet; radiohört; 'Herr Landrat' sagt: that’s me!) ein Tablett voll glitzender snapshots."

Wir sehn uns Dikkas
Oblomow

PS: die Börsentipps, besonders Hertz, waren voll unpatriotisch, aber okidoki.

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.