Jacques, von was sprichst Du genau wenn Du Dich auf 1998 beziehst? (mTuB)

DT, Samstag, 06.06.2020, 07:20 (vor 33 Tagen) @ Jacques999 Views
bearbeitet von DT, Samstag, 06.06.2020, 08:06

[image]
DAX

Selbst wer da auf dem Peak gekauft hatte 6000), konnte 2 Jahre später schon satte 30% Gewinn mitnehmen (8000).
Und 1999/2000 war die größte allgemeine Rallye meines Traderlebens, da waren Jahresperformances für das Gesamtdepot im hohen zweistelligen Bereich keine Seltenheit.

In den letzten Monate 1999 und den ersten zwei Monaten 2000 konnte man praktisch jeden Tipp am Neuen Markt geben und die Aktien sind um 10-20% PRO TAG gestiegen.

Ich möchte aber darauf hinweisen, daß das Werte wie EM-TV waren, die dann auf "Dausent" zugelaufen sind. Vollkommen ohne Substanz.

Jetzt reden wir von einer Raytheon, die dem Welt-Hegemon USA seine Missiles baut, damit sie diese Vormachtstellung halten können. Das US Militär, der US Steuerzahler und die unterdrückten Vasallen müssen dafür Tribute/Steuern abdrücken, um bei Raytheon überhöhte Preise für die Waffen zu zahlen. Lockheed Martin ganz genau so.

Wenn ich mir runtergeprügelte Werte wie Exxon, Daimler (bei 22), Münchener Rück bei 150, eine Lufthansa bei 7 oder eine Telekom bei 11 anschaue, dann ist dort VALUE. In bester Buffett-Manier. VALUE der unterbewertet ist.

Diese Valuewerte habe ich seit der zweiten Märzhälfte empfohlen und mich auch selber transparent daran gehalten. Wenn die jetzt Performances von 40% und mehr abliefern, ist das keine Hausfrauenrallye. Das ist einfach nur eine Normalisierung eines überverkauften Marktes.

Das "Tolle" an Corona ist, daß bei uns schon eine andere Wahrnehmung und Realität herrscht als im Amiland. Bei uns brummt der Verkehr schon längst wieder, die Autobahnen sind voll von LKWs, die Staus längst wieder auf Normalniveau. Alle um uns rum schaffen und knechten auf der verrotteten Infrastruktur, damit die Fxxxx ihre Steuermilliarden bekommt. Corona wird in 4 Wochen gegessen sein, und dann wird auch der Urlaub wieder Nummer 1 sein und die Flieger, Hotels und Kreuzfahrtschiffe gefüllt werden.

Bei Apple darf man nicht übersehen, daß das Handygeschäft schon lange nicht mehr den Hauptbatzen ausmacht. Schau Dir die Quartalsberichte von AAPL an, und Du findest, daß das sehr lukrative Cloudgeschäft den Hauptcashflow ausmacht. Auch andere Plattformen wie Google und Amazon machen Cloudgeschäft, dieser Cashflow ist nicht zu unterschätzen.

Bei den Hightechwerten wie NVIDIA, AMD, etc. darf man nicht übersehen, daß diese Profiteure der massiven Digitalisierung, Autonomisierung, KI etc. sind. Und das wird weitergehen, denn junge und hungrige Wissenschaftler und Firmengründer in China, Asien, im Silicon Valley etc. setzen ihre Visionen um, während abgehalfterte und desillusionierte Alt-68er bei uns ihre letzten Tage mit Jammern über die Corona-Quarantäne verbringen.

Da setze ich lieber auf die Zukunft.
BTW: Nasdaq 100 seit gestern auf ATH. Über 9800. Die 10000 werden bald fallen. Wer nach der Krise 2008 bei 1250 in den INDEX investiert hat, konnte bis jetzt fast Dausent (!) Prozent einfahren. Genaugenommen Faktor 8. Selbst seit dem Dip Anfang 2019 bei 6000 waren jetzt satte 66% drin.

[image]
Nasdaq 100

DT

PS: Dazu kommt die Tatsache der Geldflut. Nach 2008-2011 wurden auch die Schleusen der Fed/EZB geöffnet, und deswegen hatten wir die fulminanten Rallyes bei den Edelmetallen, natürlich am Aktienmarkt und bei den Immos. Einfache Assetinflation. Das wird diesmal nicht anders sein. Die Löhne wird man "moderat" anheben, 1-2%, während die Assets um 40-50% davonlaufen und Otto Normalverbraucher in seinem Leben nicht genug Geld verdient, um sich noch ein "normales" Haus in München zu kaufen, was schon weit über 1 Mio EUR kostet. Die Erben habens gut, und die ohne Erbschaft rackern sich ab. Ohne Grüne Khmer im Verbund mit den Linken wird sich daran auch nichts ändern.

PPS: Ich liebe Deine Schweizer Firmen Sulzer und Swiss Re. Sie haben mich in den letzten Wochen sehr glücklich gemacht. Die Swiss Re ist meiner Meinung nach immer noch ein Kauf, sie hat noch nicht so stark korrigiert wie die Allianz und die Münchener Rück und schüttet fast 10% Divrendite aus.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.