Angriff auf Venezuela?

Steppke, Samstag, 06.06.2020, 00:41 (vor 71 Tagen) @ DT2943 Views
bearbeitet von Steppke, Samstag, 06.06.2020, 01:00

Es wurde hier schon berichtet, dass auch US-Truppen vom Balkan abgezogen werden.

Weder COVID noch die Unruhen in den USA rechtfertigen aber solch eine Truppenrückführung, da dazu genügend Militär in den USA vorhanden ist.

Auch ein mögliches Auseinanderbrechen der EU, wie hier im Gelben jemand meinte, würde keinen Truppenabzug begründen, da ein Imperium seine (EU)Kolonien nicht einfach aufgeben würde. Ein Imperium würde darauf genau umgekehrt antworten. Die eigenen Investitionen müssen in solch einem Falle geschützt werden und auch müssten andere externe Großmächte, die versuchen würden in das Vakuum vorzustoßen, abgeschreckt werden. In solch einem Falle würde ein Imperium nicht Truppen abziehen, sondern die Truppen in den Kolonien verstärken.

Wenn man darüber nachdenkt, stellt man sich die Frage ob die USA aber eventuell vorhaben Venezuela anzugreifen.

Dass Maduro bisher jeden Umsturzversuch abgeblockt hat, ist in Washington sicherlich auf wenig Gegenliebe gestoßen, aber dass vor kurzem auch noch die iranischen Tanker dort anlegten, war der Affront schlechthin.

Werden das die USA auf sich sitzen lassen?

Mit einem Angriff auf Venezuela könnte Trump mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Er könnte von den innenpolitischen Problemen ablenken und das amerikanische Volk vereinen, in dem ein äußerer Feind präsentiert und bekämpft wird. Besonders in diesem Wahljahr könnte mit einem Krieg gepunktet werden.

Ein Angriff könnte auch Nachahmer abschrecken, die meinen, sich dem US-Diktat nicht mehr unterordnen zu wollen … und … die Zerstörung der venezolanischen Öl-Fördereinrichtungen und Raffinerien würde sich sicherlich auf den Ölpreis auswirken und Trump könnte darüber den US-Frackern helfen, die sich mittlerweile (bei dem anhaltenden niedrigen Ölpreis) kurz vor der Insolvenz befinden müssten.

Könnte es daher sein, dass die Truppen in den USA verstärkt und zusammengezogen werden, da vielleicht im Spätsommer ein Angriff auf Venezuela geplant ist?

Für Trump wäre das eine Win-Win-Situation.

Beobachtet jemand die großen US-Rüstungsunternehmen? Gibt es da vielleicht schon ungewöhnliche Kursbewegungen, da irgednwelche Insider groß einsteigen? Vielleicht sollte man das im Auge behalten.

(Nur mal so als Gedanke)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.