EINEN mutigen deutschen Sozialdemokraten gab es schon

sodele, Samstag, 23.05.2020, 22:09 (vor 43 Tagen) @ CalBaer347 Views

Und haetten die "Steinmeiers" vor 20 Jahren angeblich wissenschaftliche Beweise besser unter die Lupe genommen und haetten den "Verschwoerungstheoretikern" auch nur mal zugehoert, waere es z.B. nicht zu einem sinnlosen Krieg gekommen.

Der damalige BK Gerhard Schröder bot nicht nur der US-Regierung von Bush die Stirn, sondern auch der Opposition im eigenen Land, die für eine Beteiligung Deutschlands am Irakkrieg war.

Das Afghanistan-Abenteur konnte oder wollte er dagegen auch nicht verhindern. Damals lief in den deutschsprachigen Medien perfekt aufbereitetes Propaganda-Material, welches die Taliban als grausame Gewaltherrscher porträtierte (was sie wohl auch waren). Auch in meinem privaten Umfeld gab es daraufhin viele Befürworter eines Krieges am Hindukusch. Und laut dem damaligen Verteidigungsminister Struck, Gott hab ihn selig, haben wir dort ja angeblich unsere Freiheit verteidigt.

Und heute, 20 Jahre später, sind wir dabei, sie an der Heimatfront zu verlieren. Die Bilder von auf harmlose, unbedarfte Corona-Protestierende einschlagende Polizisten sind mehr als verstörend.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.