Gewaltenteilung

Mephistopheles, Datschiburg, Samstag, 23.05.2020, 18:13 (vor 43 Tagen) @ NST327 Views

Da gibt es die Heere der Regierung, die Heere des Parlaments und die Heere der Justiz, die sich gegenseitig bekämpfen. So war das im Mittelalter. Mal bekamen das Heer der Regiewrung die Oberhand und hatten das Gewaltmonopol, da musste sich alles der Gewalt der Regierung beugen, dann wieder bekam das Heer des Parlaments die Oberhand und alle mussten das tun, was die Parlamentarier wollten, weil die das Gewaltmonopol hatten und dann wiederum siegten die Heere der Justiz und verkündeten den Rechtstaat, da hatte die Justiz das Gewaltmonopol inne und sämtliche Generäle und Kommandeure mussten sich der Justiz fügen.
So muss man sich das wohl vorstellen für die finsteren Zeiten, als es noch keine Gewaltenteilung gab.

So ging das jahrhundertelang und nur teilweise herrschte Landfrieden und alle mussten ein paar Tage lang Ruhe geben.

Jedoch Zeit läuft ab und das Mittelalter endete und es kam die Neuzeit und mit ihr kam Montesquieu. Der sah sich das an und sagte: Jetzt hört mal zu alle miteinander! Das ist doch Blödsinn, was ihr da macht, du Regierung, du Parlament und du Justiz, dass ihr euch immer bekriegt und mal hat der eine die Gewalt und dann wieder der andere. Das ist doch total ineffektiv! Wollt ihr euch nicht die Gewalt teilen? So dass ihr zwar alle Gewalt habt, jeder aber nur einen Teil davon und das ganze nennen wir dann Gewaltenteilung! Das sahen wenige Jahrzehnte nach Montesquieus Tod alle ein, führten die französische Revolution ein und die Gewaltenteilung. Seitdem teilen sich alle drei Gewalten die Gewalt über das Volk und wir haben Demokratie und Rechtsstaat, was bedeutete, dass man erst Gesetze machen musste und danach hatte sich die Regierung an diese zu halten. Das hat solange gegolten, bis die Merkel kam. Die braucht keine Gesetze mehr.
Das ist eine absolute Erneuerung, selbst Hitler brauchte noch das Ermächtigungsgesetz. Es ist also total unangebracht, wenn irgendwelche Verschwörungstheoretiker die Einschränkung der Grundrechte mit den Nazis vergleichen. Die Demokraten heutzutage brauchen keine Gesetze mehr.

Gewaltenteilung so ein Quatsch - so etwas lernt man in der Schule und an der Uni. Wie Gewaltenteilung real praktiziert wird, könnt ihr beim lokalen Mafia Clan lernen. Es muss immer einen Chef geben. Sobald der schwächelt - wird er entsorgt oder geht in Ruhestand.

Seit wann interessieren in einer Demokratie Gesetze .... das war schon bei Strauss und Co. nur ein Grund für Gelächter ... schon mal was von der Starfighter-Affäre gehört ... damit ist er reich geworden, nicht nur er. In jeder Demokratie - werden die Wähler nach Strich und Faden abgekocht. Sie sammeln sogar das nötige Feuerholz und zünden das Feuer an und steigen selbst ins lauwarme Wasser .... und bedanken sich für die Fürsorge und das Glück, das ihnen ein solches Leben erlaubt.
Gruss

[[zwinker]] [[top]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.