Weil es keinen Zwingherrn gibt?

Rybezahl, Donnerstag, 21.05.2020, 15:34 (vor 8 Tagen) @ el_mar450 Views
bearbeitet von Rybezahl, Donnerstag, 21.05.2020, 16:15

Wir schicken z.B. 1.000.000 unverschuldete Menschen mit XXL-Verschuldungspotential und einige Banker auf den Mond. Dort werden Anleihen ausgegeben, um die Mond-Wirtschaft anzukurbeln!

Hallo,

das würde nicht funktionieren, weil es keinen gibt, der Steuern verlangt.

Gäbe es jemanden, der Steuern verlangt, würde es funktionieren. Die Erfinder und innovativen Geister sind nicht ausgestorben. Same procedure as every year. Sogar dann, wenn die Mondbewohner zu großen Teilen schon hochverschuldet sind. Man belohnt (subventioniert) z.B. Verschuldung für "grüne" Technologie. Insolvenzen können mit den EU-Anleihen abgefedert werden. Das wird hochgebucht (EU-Staatsschulden) und dann können die wieder Schulden machen (new credit). Insolvenz -> Hilfsgelder (puuuhhhh!) -> Schulden im EU-Haushalt -> neue Schulden (privatwirtschaftlich). Was ich sagen will: die privatwirtschaftlichen Schulden landen im EU-Haushalt. Darauf kann die Privatwirtschaft neue Kredite generieren. Und belohnt wird es auch noch mit Subventionen. Peng!! Haben wir den globalen Zenit schon überschritten? Vielleicht. Aber deshalb ist nicht gleich globale Himmelfahrt angesagt. Das dauert noch. Möglicherweise steht die EU mit den neuen Anleihen besser da als die USA.

Gruß vom
Rybezahl.

--
Für größtmögliche Verwirrung!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.