Worauf denn?

Miesepeter, Donnerstag, 21.05.2020, 13:22 (vor 121 Tagen) @ Ashitaka923 Views
bearbeitet von Miesepeter, Donnerstag, 21.05.2020, 13:25

Hallo Ashitaka,

wenn ich frage, ob 2+2=4 ist, und mir jemand antwortet, dass es in der deutschen Sprache 4 Fälle gibt, was sollte ich darauf antworten? Ich nehme die Antwort zur Kenntnis, aber das Thema der Deklinationen nehme ich nicht auf.

geplante Investitionen (in dem Fall endlich ein neues Bürgerbüro) abblasen muß.

Die europäische Wirtschaft muss gerade mit einem kombinierten Angebots- und Nachfrageschock in der Grössenordnung von 20% des BIP umgehen. Kommunen sind davon besonders betroffen, denn sie haben keine eigene Notenbank. Bis deren Finanzierung durch übergeordente Entitäten gesichert ist, stehen die alle mit einem Bein bereits über dem Abgrund und haben null Spielraum für garnichts.

Das ist aber in Spanien nicht anders als in Deutschland.

Vielleicht wird in Spanien der Nationalstaat schneller die Finanzierung der Kommunen sichern als in Deutschland. Das liegt aber nicht an den Besatzern oder Bill Gates, sondern daran, dass es in Spanien einfach weniger Politiker mit schwäbischer Hausfrauenmentalität und einem Sparfimmel gibt, die keine Ahnung haben, wie das monetäre System auf volkswirtschaftlicher Ebene funktioniert, und die sich auch bei einem deflationären Einbruch von 20% noch zuallererst Sorgen um die Geldwertstabilität machen.

Die EU finanziell und militärisch (debitistisch) ohne dass es jemand aufhalten wird, auf Kurs!

Du scheinst der Einzige zu sein, der das überhaupt noch bemerkt. Der Kampf der Nationalisten gegen die Supranationalisten ist in die entscheidende Phase eingetreten. Dabei wird es entweder die EU zerreissen - mit einer darauf folgenden Wirtschaftskrise epischen Ausmasses - oder die EU wird souverän und kann das Spiel noch eine Dekade lang weitertragen, bevor auch sie wiederum von einer grösseren Einheit übernommen werden muss.

Alle wesentlichen Machtmittel sind in Europa in der Hand der Supranationalisten, sie beherrschen (noch) die öffentliche Meinung und für die europäische Wirtschaft ist es der einzige Weg, nicht in die völlige Abhängigkeit und Erpressbarkeit zu fallen, obwohl da heute bereits nicht mehr viel fehlt. Die USA und Russland werden beide gegen die EU arbeiten so gut sie es können, denn eine kleinstaatliche Ex-EU ist viel erpressbarer als eine konsolidierte EU. Bei den Chinesen bin ich mir nicht sicher, ob sie nicht eher darauf setzen, die EU als ganzes in ihr Lager ziehen zu können um per kontinentalem Heartland-Reich die USA ablösen zu können.


Dass dies alles hier keine thematische Berücksichtigung findet, zeigt, dass auch das Gelbe Forum realitätsverankert und dadurch tief aufklärerisch fertig hat!

Von den heutigen Schreibern haben doch nur 20% überhaupt eine Vorstellung davon, was Debitismus oder Machttheorie aussagen, und auch wenig Neugierde, sich da einzulesen. Stattdessen ist das Forum heute in erster Linie von Schreibern bevölkert, die meinen, die europäischen Staaten, aber insbesondere Deutschland - mit seiner systemischen Exportabhängigkeit wie kein zweites Land der Welt - könne im nationalen Alleingang wirtschaftlich und sozial besser in der Konkurrenz mit den USA, Russland, China und den asiatischen Tigerstaaten bestehen als im EU-Verbund. Das ist sozusagen das neue Credo des DGF.

Dabei spiegelt dies genau jene unberechenbare politisch-psychologische Kraft wider, welche schlussendlich einen Spielabbruch herbeiführen wird. Das System wird nicht an Grenzen der Aufschuldung oder Bilanzierung zerbrechen, sondern an der wachsenden Anzahl von Menschen, die dem System geistig, emotional oder psychologisch nicht mehr folgen können oder wollen. Früher oder später werden die Menschen das System zum Einsturz bringen. Sie werden das tun mit den schönsten Hoffnungen auf nun endlich blühende Landschaften, die kurz vor der Erfüllung zu stehen scheinen, und sich wiederfinden in einer Welt, die aussehen wird wie eine Mischung aus Russland 1990 und Deutschland 1946. Was danach kommt, da bin ich mir nicht sicher, aber die Prognosen von Mephistopheles oder Zarathustra sind sicher nicht im Bereich des Unmöglichen.

Gruss,
mp


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.