Antwort

Weiner, Mittwoch, 20.05.2020, 16:34 (vor 122 Tagen) @ der_Chris1615 Views

Hallo Chris,

das alte System ist bereits zerstört. Insofern ist Widerstand sinnlos. Wir befinden uns wie auf einem Hochseedampfer, dessen Kapitän im alkoholischen Koma liegt und dessen Motor schwer defekt ist. Allein die Trägheit der Massen, sozial und technisch gesehen, schiebt uns weiter.

Jetzt gibt es nur noch vier Möglichkeiten: (1) Eine gute Fee kommt zu Hilfe und rettet uns. (2) Eine böse Hexe kommt und kapert uns. (3) Wir verhungern, schlagen uns tot, und der nächste Sturm reisst das Schiff in die Tiefe. (4) Wir schaffen es, eine neue Ordnung auf dem Schiff herzustellen, den Motor zu reparieren und neuen Kurs aufzunehmen.

Letzteres wäre eine konstruktive Aktion, und da bin ich mit dabei.

Die wichtigste Ressource, die ich allerdings nicht habe (und deswegen ich im Augenblick nichts unternehmen kann) ist die gleiche, die WIDERSTAND2020 ebenfalls nicht hatte bzw. hat (und deswegen von der Resonanz überrollt wurde): ein sicheres und professionelles IT-Backbone, um eine Bewegung zu strukturieren, d.h. Mitgliederverwaltung, Serienmails, Online-Konferenzen mit Aufzeichnung, Dokumentenverwaltung und -zugang, E-Voting etc. Das gibt es ganz gewiss schon oder man kann es (ggfs. aus Open Source und FreeWare) zusammenbauen. Aber es muss ein Team da sein, das diese Struktur während der Aufbauphase gewährleisten kann.

MfG, Weiner


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.