Paul C. Martin: Fuchs muss immer aus dem Bau!

Ostfriese, Mittwoch, 20.05.2020, 13:40 (vor 9 Tagen) @ trosinette1117 Views

Hallo Schneider,

schöne Frage

Theo Waigel ein Debitist?

mit der folgenden Anekdote:

"Wer regt sich auf über Staatsschulden? Da Staatsschulden ja gleichzeitig gleichhohe Guthaben der Bevölkerung sind, werden die Bürger also umso reicher, je mehr Schulden der Staat macht. Ich habe mal dem Theo Waigel gesagt: Mach' doch noch viel mehr Schulden! Der lehnte empört ab. Ich sagte: Du hast was also was dagegen, dass die Deutschen immer schneller immer reicher werden. Das hat der Theo nicht kapiert. Aber der ist ja auch Jurist.:-)"

https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/forum_entry.php?id=5730

Anschließend der Disput zwischen Prof. Malik und Raimund Brichta (n-tv Moderator):

Hallo Herr Schwarting,

ich bin weder ein Anhänger des Debitismus noch sonst einer Theorie. Ich analysiere das System so, wie es ist. Sonst nichts. Wenn andere unter der genannten Bezeichnung zu ähnlichen Ergebnissen kommen sollten, soll mir das recht sein.

Die Antwort des Herrn Malik auf Ihren Kommentar deutet darauf hin, dass er meinen Artikel gar nicht gelesen hat (zumindest nicht vollständig). Denn die Staatsschulden, auf die ich dort ganz speziell eingehe, sind niemals besichert! Und das Endszenario, das ich dort entwerfe, läuft schließlich auf Ähnliches hinaus, das auch Malik beschreibt: Die Vernichtung von Geldvermögen und Schulden.

Übrigens: Dass die Besicherung ein Steckenpferd von Prof. Heinsohn und seinen Anhängern ist, weiß ich. Darüber habe ich mit ihm mal eine längere Diskussion geführt. Oft ist die Besicherung aber auch nur eine Schimäre, die sich in Luft auflöst - zum Beispiel, wenn Forderungen mit anderen Forderungen und diese wiederum mit Forderungen besichert sind. Deshalb darf man das Thema nicht überstrapazieren.

https://archivedblog.malik-management.com/2013/10/prof-heinsohn-zum-stand-der-deflation/

Gruß - Ostfriese


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.