Man erkennt die Sklaven am Mundschutz

D-Marker, Mittwoch, 20.05.2020, 11:21 (vor 124 Tagen) @ Falkenauge2213 Views

Die Psyche hat das Primat.

Man hat das Gefühl, es geht um die entscheidende Schlacht.

Alle Rothschildkräfte, oder wie man sie nennen mag, haben sich vereinigt.

StaSi-Kahane-Stiftung bellt den Ton an:

https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/verschwoerungserzaehlungen-und-corona-56501/

Verfassungsschutz jault:

https://www.tagesschau.de/inland/haldenwang-corona-demos-101.html


Bilderberger-Einheitsfront aller Einheizparteien selbst ergoogeln.


„Im alten Rom schlug ein Senator vor, alle Sklaven sollten eine Armbinde tragen.

Ein weiser Senator bremste ihn jedoch mit dem Argument, wenn die Sklaven sich erst ihrer großen Anzahl bewusst wären, würden sie einen Aufstand gegen die Senatoren anzetteln.“

https://books.google.de/books?id=KsgbAgAAQBAJ&pg=PT90&dq=sklaven+armbinde++wie+...


Wie lange es wohl noch beim Mundschutz bleibt?


Übrigens, die AfD wäre gut beraten, jetzt regelmäßig namentliche Abstimmung im Bundestag und Landtagen diesbezüglich einzufordern.

Für die Lohnabrechnung am Zahltag.

Schmunzel
D-Marker


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.