Der Horror kommt erst noch

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Montag, 20.04.2020, 17:46 (vor 223 Tagen) @ ottoasta2835 Views

Ob eine solche Impfung einen positiven Nutzen für die Menschheit hat oder nicht, spielt bei der geplanten weltweiten Massenimpfung gegen den "Coronavirus" absolut keine Rolle. Big Pharma hat Milliarden Dollar investiert und will das größte Medikamentengeschäft der Menschheitsgeschichte machen. Die Aussicht auf mehr als 7 Milliarden Impfdosen, für die man praktischerweise jeden beliebigen Preis verlangen kann, lässt bei den Verantwortlichen auch den allerletzten Rest an Skrupeln zum Teufel gehen.

Was sich hier anbahnt, wird vermutlich der größte Betrug der bisherigen Menschheitsgeschichte sein. Selbst der menschengemachte Klimawandel wird dagegen sowohl monetär als auch ethisch geradezu als Lausbubenstreich anzusehen sein.

Selbst die unmoralischen und lachhaften eigenen Standards der Branche wird dieses Vakzin gegen den "Coronavirus" locker unterbieten. Mit nur wenigen Monaten "Entwicklungszeit", nahezu ohne adäquate wissenschaftliche Austestung, ohne jegliches Wissen über Langzeitschäden wird den vor Angst schlotternden Erdenbürgern irgendeine Versuchsbrühe injiziert werden, vor deren möglichen Auswirkungen uns schon heute das kalten Grausen überkommt. Der pure Horror wenn man an die Impfaktionen in Kenia (Tetanusimpfung, die Frauen unfruchtbar machte) und Indien (Polioimpfung, die einen Ausbruch der Krankheit forcierte) denkt.

Der vermeintliche "Impfstoff" gegen die "Schweinegrippe" war ein ähnliches Zeug. Tausende von naiven, sich vor Angst in die Hose machenden Versuchskaninchen ließen sich den Experimentalimpfstoff spritzen. Heute leiden viele von ihnen an mysteriösen Erkrankungen, u.a. Narkolepsie (Schlafkrankheit).

Das ficht unsere großartigen, dem "Wohle des deutschen Volkes" verpflichteten, Regierungsmitglieder aber nicht an. Das Schweinegrippedesaster von 2009 ist in ihren Köpfen nicht mehr präsent - vermutlich aus guten Gründen!

Obwohl alle verfügbaren Zahlen und Daten zeigen bzw. bestätigen, dass es sich bei dieser Infektionswelle um eine minderschwere Krankheit mit weitgehend harmlosem Verlauf handelt, die zudem bereits deutlich abklingt, wird so getan, als ob jedwede Änderung der Maßnahmen zu einem Crash unseres Gesundheitssystems führen könnte.

Selbst die eigenen Vorgaben werden mittlerweile missachtet. Galt noch vor drei Wochen eine Reproduktionszahl von unter 1 als Schallmauer für eine Lockerung, ist heute selbst ein Wert von 0,7 noch nicht ausreichend.

Man darf gespannt sein, wann die ersten naiven Schlafschafe aufwachen und feststellen, dass sie grandios hinter die Fichte geführt wurden. Vermutlich erst dann, wenn die Wirtschaft zusammenbricht und die wirtschaftliche Existenz mit dem Verlust des Arbeitsplatzes infrage gestellt wird.

Wenn ich mich allerdings so umschaue, kommen mir doch Zweifel ... [[wut]]

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.