Es bezog sich auf die Aussage der Begründbarkeit von Kursen

Oblomow, Leipzig, Mittwoch, 25.03.2020, 12:14 (vor 106 Tagen) @ Weiner175 Views

Hallo höchstgeschätzter @Weiner,

@sevensamurai hat von der Produktivität gesprochen als Hintergrundrauschen für Aktienentwicklung. Der "Quatsch" bezog sich darauf, dass die Spekulation den Tulpenmoment hat und hatte. Sieht man mal von den Wellen ab, die hier offenbar alle reich gemacht haben, scheint mir nur @Ashitaka alles vorhersehen zu können.

Deine sonstigen Überlegungen, dass es hier nur um finale finanzielle Aktivitäten, Undurchschaubarkeiten und Brutalitäten geht, die teile ich, ohne, dass ich sie wie Du nur im Ansatz verstanden hätte und historisch und institutionell entfalten könnte. Sie ergänzen ja die Version, die @Diogenes Lampe und @nereus liefern.

Wie uns jetzt der Pelz über die Ohren gezogen wird, weiß ich nicht, dass es aber dazu kommt, das weiß ich. There is no free lunch. Hier irre ich vermutlich nicht. Dass man den Massen erst die Ohren zerschlagen muss, hat schon F.N. beklagt.

Jedenfalls herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.