Nicht reisserisch, sondern realistisch

SchlauFuchs ⌂, Neuseeland, Dienstag, 24.03.2020, 21:02 (vor 107 Tagen) @ eesti94 Views

Angelo Borrelli, Leiter der Zivilschutzbehörde Italien, hat bei einer Pressekonferenz gesagt und ich zitiere: "Ich möchte aber nochmal darauf hinweisen, dass wir alle Verstorbenen zählen, dass wir nicht unterscheiden zwischen Corona-Infizierten die gestorben sind und denen die wegen das Coronavirus gestorben sind".

So kommen reißerische Zahlen zustande, zumal dieser "Test" auf Corona KEINERLEI Aussage hat.
Der Test sagt nur aus, daß dieser Test positiv oder negativ war, was man (die Politikerschwachköpfe der Regierungen vor allem) da hineindeuten ist nicht begründbar und nicht durch einen Anstieg der wirklichen Totenquoten nachvollziebar, es gibt sie nicht, die vielen angeblichen Coronatoten, es gibt nur die gehabten Toten, denen man ein "Corona"-Schild umhängt.

Da ist überhaupt nichts reisserisch. Wenn ein Corona-Infizierter stirbt, zählt er als Corona-Toter. Niemand stirbt am Virus. Man stirbt an Organversagen oder weil man an seinen eigenen Körperflüssigkeiten in der Lunge erstickt. Das Virus macht nichts weiter als sich zu vermehren, den Rest erledigt der Körper selbst.

Wenn du dich an das Video von Todesanzeigen in einer Norditalienischen Stadt erinnerst, vor der Epidemie eine Seite, mit der Epidemie 10 Seiten, wenn da in den 9 extra-Seiten einer dabei ist, der ein Organversagen nach Infektion hatte, welches er auch ohne gehabt hätte, das fällt statistisch kaum auf.

https://www.youtube.com/watch?v=GXqy0Gemd94


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.