Aber dann doch bitte gerecht

Kurz_vor_Schluss, Donnerstag, 12.01.2017, 15:36 (vor 2741 Tagen) @ Chef5983 Views

Salve Chef,
so wenig ich Zarathustras Ansichten teile und so sehr mir Gaby mit all ihrer Hilfsbereitschaft sympathisch ist (soweit man das eben von einer Person, die man nur aus dem Netz kennt, sagen kann), so sollte doch Gerechtigkeit gewahrt werden.
D.h. man sollte - wie immer - schauen: Wer hat angefangen und wer hat's eskalieren lassen.
Begonnen hat es damit, dass Zara auf den Beitrag von Helmut, in dem dieser die Kälte UND die Verantwortung der Griechen für sich selbst in einen wie ich finde guten Kontext gebracht hatte, schrieb:
Klasse Beitrag - soviel zum Thema kälteste Kälte seit Menschengedenken.

Mag man nun zynisch nennen oder nicht - jedenfalls sah ich da nicht allzuviel Provokation drin.

Darauf schreibt Gaby:
In Griechenland schon, Du Troll

Darauf Zara:
RO ist nicht RU
und
Deine Story mit den 2 Metern Schnee fand ich aber noch originell.
Es gibt sogar Zeitungen, die schreiben von drei (3!) Metern. Vermutlich deshalb, weil es eine beachtliche Anzahl Leute gibt, die sowas dann tatsächlich glauben.
Verrückte Welt ...

Darauf Gaby:
Jetzt knallst Du aber komplett durch, oder?
Dazu gibt es x Videos auf youtube, Berichte, u.a. von Freunden von mir. Du solltest echt mal professionelle Hilfe aufsuchen.

Zara:
Du glaubst es also tatsächlich
Mich verblüfft immer wieder, was man den Leuten so alles erzählen kann.
Klar gibt es Schneeverwehungen, wo sich lokal mal ein paar Meter ansammeln können. Der Vollpfosten-Journalismus macht daraus dann "in Evia liegen drei Meter Schnee", und der eine oder andere Leser glaubt's auch noch.
Schick mir mal ein paar professionelle Bilder, dann können wir weiter reden.

Und Gaby:
"dann können wir weiter reden" - ich wüsste nicht, warum, "Euer Gnaden" @Chef: Ich steig jetzt aus, keine Sorge

"Schick mir mal ein paar professionelle Bilder, dann können wir weiter reden."

Das mit der Hilfe solltest Du Dir wirklich überlegen.

Also sorry, aber die Eskalation sehe ICH hier nicht von Zara ausgehend - klar beherrscht der Gute die hohe Kunst der Provokation, aber hier sehe ich Zara eher als Reagierenden.
Gaby beginnt die Beschimpfung (Troll), Zara lässt sich gerne auf den Schlagabtausch drauf ein (aber ohne Beschimpfung), dann folgt von Gaby der Ratschlag, professionelle Hilfe zu holen und als Zara um Beweise bittet, werden die ihm vorenthalten - und kurz darauf wird er gesperrt.
Ne - das halte ich für überzogen.

Und bitte daher darum, die Strafe nochmal zu überdenken. Jedes Forum braucht doch auch kontroverse Zeitgenossen, an denen man sich reiben kann. Es sind schon einige gegangen, die nicht hätten gehen müssen.
Und angesichts der Probleme, die uns bevorstehen (die Gaby gerade hautnah mitkriegt und wir noch nicht - aber die kommen auch noch zu uns) sollten wir auch mal Fünfe grade sein lassen können.
Daher meine Bitte - durchschnaufen und das Ganze mal aus der Entfernung betrachten. Dann fällt die Sicht leichter und das Urteil auch.
Schönen Gruß
K_v_S

--
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.
Karl Valentin


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung