Was @Zara wohl damit audrücken wollte / Korrigiere mich, falls ich falsch liege

Ikonoklast, Federal Bananarepublic Of Germoney, Mittwoch, 11.01.2017, 15:08 (vor 2744 Tagen) @ Zarathustra6742 Views

Den anderen Zeitgenossen fällt dies eher schwer. Der intelligente Grieche
schaut auf die Trends der Durchschnittstemperaturen, des Meeresspiegels
etc. weltweit. Der schlichte Grieche lässt sich von Wetterkapriolen
leiten.

Das was Süd-/Osteuropa derzeit heimsucht ist eine Kältezunge. Diese ist an sich noch kein Beleg für den Klimawandel. Die letzten drei Jahre traf das Phänomen Nordamerika. (Wenn auch Kältezungen seit einiger Zeit gehäufter auftreten, bei krasseren Temperaturunterschieden (Durchschnittstemperatur))

Von diesem (Wetter)Phänomen kann noch nicht auf ein sich änderndes Klima geschlossen werden, da Kälteienbrüche von Zeit zu Zeit immer wieder vorkommen. Indikatoren für Klimaveränderungen sind Niederschlag, Durchschnittstemperaturen, Klimaströmungen, Großwetterlagen usw. über einen langen Zeitraum betrachtet.

P.S. [[zwinker]]

[image]

P. P. S. Ich möchte mit diesem Posting @siggi nicht seinen Posten als Sidekick streitig machen [[euklid]]

--
Grüße

[image]

---


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung