von Merkwürdigkeiten bei Anschlägen

nereus, Dienstag, 10.01.2017, 16:24 (vor 2747 Tagen) @ Literaturhinweis5728 Views

Hallo CM!

Du schreibst: Hallo Ashitaka

nicht ganz .. [[zwinker]]

Halten wir also fest: Die Leute waren Crisis Actors, weil sie gingen dann ja, von allzeit bereiten, vor Ort stationierten und der Wahrheit verpflichteten Video-Kameramännern überführt, unbeschwert zum Bus.

Das wäre eine mögliche Variante.

Weil sie aber ihre Sache -als Crisis Actors- richtig, richtig gut machen wollten, haben sie sich dann nachträglich auch noch 25 cm tief einen Holzspan ins Hirn gebohrt - nachträglich, sonst hätten sie ja -Deine Vermutung- unmöglich laufen und den Bus besteigen können.

Das behauptest Du.
Die Bilder von der Frau sind eindeutig.
Wie der Span auf/in ihren Kopf kam, weiß ich nicht.
Sie sagte, es wäre ein Teil eines Fensterrahmens.

.. nachdem sie also endlich weg waren, da hat man dann ordentlich Staub verteilt, damit andere Medien darüber 'berichten' konnten.

Das weiß ich nicht.
Ich habe nur kommentiert, was in dem kurzen Film zu sehen war.

Nein, nein, der Staub war nirgendwo anders, der war genau da, nur hatte man den Video-Filmer übersehen. Und der hat auch genau da gefilmt, wo (später) der ganze viele Staub war (der künstliche, natürlich, nicht, daß einer denkt ...) ..

Ein Mensch, der gerade ein zerstörtes Gebäude verläßt, hat nun einmal mehr oder weniger Staubpartikel auf der Kleidung und im Haar, wenn dort eine Explosion Wände, Decken usw. zerbersten läßt.
Sie war im Gebäude und kämpfte sich dann nach draußen .. sagte sie jedenfalls.

Und die Krankenwagen hatte man dort auch drapiert (Crisis-Actor-Ambulances), aber da es keine anderen Verletzten gab und man nicht mit dem verfluchten Under-Cover-Video-Filmer gerechnet hatte, der sowohl Krankenwagen wie busfahrende schwerstverletzte Crisis Actors filmen könnte ..

Da mußt Du die Dramaturgie von Oslo im Juli 2011 fragen.

Und Breivik hat man dazu gebracht, die Bombe zu gestehen, und hat ihm vorher noch ein 1.500-Seiten-Manifest in den Mund gelegt, das er sich im Prozeß nicht traute, abzustreiten, in dem er minutiös geschildert hat ..

Über Breivik wurde im Film nichts gesagt.
Wenn Du mehr weißt, kannst Du gerne die norwegische Polizei informieren.

So wird es wohl gewesen sein.

Wenn Du meinst.

Was ich nicht verstehe: warum sehen die beiden 'Opfer' nun immer noch, nach Jahren, so fürs Leben gezeichnet aus?

Die Bilder, welche ich einstellte, wurden kurz nach dem Anschlag gemacht.
Wenn Du aktuelle Fotos hast, dann her damit.

Und vielleicht gibt es im Internet auch noch irgendwo den Film des beherzten Reporters zu bestaunen, wo -nachdem die Crisis Actors verfrüht und unbestaubt mit Bus statt Krankenwagen entkommen waren- genau gezeigt wird, wie die Hollywood-Staubkanone zum Einsatz kommt? Warum nicht gleich die ganze Story?

Dein ganzer Eiertanz zum Thema kommt nun einmal nicht an den dokumentierten Fakten vorbei, egal ob sie nun echt oder gefakt waren.
Man sieht eine Frau mit einem 12 cm langen (oder längeren) Holzspan im Kopf auf Filmen und Fotos, die weltweit verbreitet wurden.

Du hattest behauptet, daß es völlig normal sei, solche Geschädigten im Bus fahren zu lassen.
Ich hielt dagegen, daß bei einer derartigen Verletzung ganz sicher kein Sani die Frau in einen Bus bugsiert und somit eine weitere Besonderheit des Anschlages ins Bild tritt.

Hauptzeuge Adrian Pracon (Insel Utøya) konnte sich auch nicht mehr so recht erinnern, ob die Kugel, die ihn traf nun, zuerst am Hals/Nacken eintrat, um dann an der Schulter wieder auszutreten oder ob es genau umgekehrt gewesen war.
Auch seine Begegnung mit Breivik schilderte er so variantenreich wie einst Geschichtslehrer Rainer Heise seine Begegnung mit Robert Steinhäuser.

Weißt Du, wann so etwas passiert?
Wenn man lügt und den Script nicht zu 100 % beherrscht.
Das führt dann zu weiteren Fragen, wie z.B. warum müssen Zeugen lügen?
Und so geht sie dahin .. die schöne Story.
Da nützt es dann auch wenig, wenn Polizei- und Kriminalistik-Experten mit gefühlt 120 Jahren beruflicher Praxis noch retten wollen, was nicht mehr zu retten ist.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung