Von wegen "brauner Sumpf" ..

Beo2, NRW Witten, Dienstag, 10.01.2017, 11:32 (vor 2747 Tagen) @ Watson4573 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 10.01.2017, 11:41

Der banale Lebenshauptgewinn, ein weißer Mann in einem der reichsten Länder der Welt lässt hier leider viel zu viele vergessen, dass es nur drei Generationen her ist, dass Blut in den Strassen floß für Arbeiterrechte, Gleichberechtigung und Menschenrechte. Und nichts anderes ist die Gleichstellung von Homosexuellen, die nach wie vor weltweit verfolgt und ermordet werden.

Niemand hier hat für eine Verurteilung oder Verfolgung von homosexuellen Menschen plädiert.
Eine Behinderung ist nicht heilbar, und es gilt deshalb, sie als solche zu akzeptieren .. auch von den Betroffenen selbst. Auch wenn es weh tut. Sie stellt jedenfalls keine Normalität oder keine volle Gesundheit dar. Es ist eine schwierige Lebensaufgabe .. für alle Beteiligten.

Zu den Menschenrechten, welche Du für dich in Anspruch nimmst, gehört auch die Meinungsfreiheit. Du hast hier die ehrliche Meinung einiger Teilnehmer erfahren. Du kannst uns doch nicht vorwerfen, dass sie nicht mit deiner übereinstimmt.

ihr ekelt mich an.
PS: Antworten unnötig, ich werde diesen brauen Sumpf, der sich als Wirtschaftsforum tarnt, mit sofortiger Wirkung verlassen.

So so, Du ekelst dich vor uns; das Forum hier sei "brauner Sumpf". Hiermit hast Du dich aber geoutet, mein lieber Menschenrechtler und "Demokrat". Geh friedlich deines Weges.

Mit Gruß, Beo2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung