formale Gleichstellung wäre folgenschwer

stocksorcerer, Dienstag, 10.01.2017, 05:42 (vor 2744 Tagen) @ kontiki4713 Views

Hallo kontiki,


zum Schutz der Familie - gibt's da nicht sogar eine Verpflichtung der Bundesregierung gegenüber dieser Thematik? - gibt es von Beatrix von Storch einige Vids auf YouTube, die genau dieses Thema beschreiben. Und wer da aus politischer Korrektheit alles über einen Kamm schert, der begeht einen nicht wiedergutzumachenden Fehler.

Der Schutz der Familie und familiärer Werte gilt da insbesondere auch Eltern, die nun eben einmal Kinder auf die Welt bringen und erziehen.

Von mir aus soll in Sachen sexueller Ausrichtung jeder tun, was er gerne möchte, aber wenn es darum geht, finanzielle Leistungen erschleichen zu wollen für gleichgeschlechtliche Paare, dann stimmt irgend etwas nicht. Die Familie soll geschützt werden und bleiben und nicht einfach nur "Liebespaare" reduziert werden.

Der ganze Genderschwachsinn geht mir übrigens erheblich auf den Geist. Und ich sehe das ähnlich. Wofür Steuergelder verschwendet werden, muss man sich gerade in dieser Hinsicht immer wieder anschauen, während woanders richtige Konflikte auf Lösungen warten.

https://www.youtube.com/watch?v=i76VQFZam7s

https://www.youtube.com/watch?v=axcat1UjXdw

https://www.youtube.com/watch?v=6P-F-16ft5Q ab 17.00

Gruß
stocksorcerer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung