Bildersprache

Weiner, Sonntag, 08.01.2017, 22:45 (vor 2754 Tagen) @ Lechbrucknersepp3835 Views

Hallo Sepp!

Wie Du ein Foto einstellst, präge ich mal einen Bildvergleich: Du paddelst erhaben wie König Ludwig II. im CSU-Vereinsboot über den Chiemsee. Zwei Naturburschen mit entblößtem Oberkörper reiten vorbei, und Du klatscht wohlwollend in die Hände, Respekt dem einen, eine Chance dem anderen.

Sie werden Dir Benzin auf den See schütten und ihn anzünden.

Wir (Deutsche und Europäer) müssen doch den Amis und den Russen nicht Beifall klatschen, ob sie nun gut sind oder nicht, sondern wir sollten uns um unseren eigenen Hintern kümmern, dass der kein Feuer fängt.

Mit Bezug auf Deinen parallelen Beitrag: Es ist absolut unpassend anzunehmen, Putin und Trump seien Globalisierungsgegner. Wie kommst Du bloß darauf? Sowohl die USA wie Russland hängen am Tropf des globalisierten Systems. Das ist ja das Problem der Gegenwart, dass kaum ein Staat mehr aus sich selbst leben kann. Diese Schraube können weder Putin noch Trump wieder zurückdrehen. Wollen sie auch gar nicht. Sondern nur die vielen Schläuche und Kanülen ein wenig ordnen. Zu je ihrem eigenen Vorteil.

Trump kommt nicht erst in 12 Tagen ins Amt. Er ist schon Jahren präsent und hat im Hintergrund gearbeitet. Vielleicht gräbt ein guter Biograph das mal alles aus. Und außerdem: die Oligarchie ist ein pluralistisches System. Das ist doch kein Monolith! Sondern ein Schwarm. Der sich der Strömung des Windes anpassen kann, ja muss.

Ich hoffe, Du nimmst mir meinen Vergleich zu Anfang nicht böse!

Grüsse, Weiner


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung