Okkultes Symbol, sichtbar aus dem All, in der Nähe von Astana …

Das Alte Periskop, Sonntag, 08.01.2017, 20:06 (vor 2749 Tagen) @ Das Alte Periskop3899 Views

… nicht ganz, dann halt in Kasachstan [[zwinker]]
Google-Maps: +52° 28′ 47.14″, +62° 11′ 8.38″
https://www.youtube.com/watch?v=lLg5RxqJO2o
https://de.nachrichten.yahoo.com/mysteri%C3%B6ses-pentagramm-in-kasachstan-entzaubert-0...

Der Erklärungsversuch der Archäologin dazu gefällt mir: „Die Verzierung könnte aus Sowjetzeiten stammen“. Damit würde aber auch deutlich, dass die „Haubenköche“ auf diesem Planeten, die am „Welt-Einheits-Menü“ in „West“ und „Ost“ schon seit langer, langer Zeit kochen, dies in der „gleichen Küche“ tun.

Dazu noch eine Erklärung:
http://www.freemasons-freemasonry.com/pentagram_freemasonry.html
und unter Appendix I findet man eine „elektrisierende“ Feststellung:

“The Hebrew letters enumerate to the number 45”.
Der wievielte US-Präsident ist Donald Trump? [[nono]]

Jetzt gefällt mir die Transformation in „Satana“ noch um einiges besser.
„Okkulte“ Literatur und Studien waren in den höchsten Kreisen von England und Russland bereits vor mehr als hundert Jahren ein absolutes Muss. Oswald Spengler war damals wohl einer der wenigen Deutschen, der sich mit Hidden History and World Events beschäftigte.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung