Abgeben? Einer ist KGB, der andere Geschäftsmann. Beide haben kaum Illusionen. Sicherlich nicht solche wie unsere "Tagträumerin".

Olivia, Sonntag, 08.01.2017, 19:59 (vor 2745 Tagen) @ Weiner3939 Views

Leichter wird es für Europa mit Trump sicherlich nicht. Aber wenn die Kriegstrommeln aufhören, dann wäre das ein Riesengewinn. Möglicherweise verlagert sich der Krieg auch nur. Zuhören, die "Beteiligten" reden schließlich. Mir ist jedoch wichtig, dass er so weit wie möglich von den Toren Europas entfernt ist. Ich habe keinerlei Ehrgeiz, "die Welt zu retten".

"Man" kann niemanden retten. Das müssen die Beteiligten schon selber tun. Tun sie es nicht selber, dann schätzen sie es auch nicht.

Und weiterhin wäre es mich wichtig, dass solche Tagträumer, wie Frau M. nicht weiter ihren abstrusen Analphabeten-Männer-Zuwanderungsillusionen nachhängen können, sondern ordentlich Druck bekommen. Sobald die ihren Verstand wieder einschalten und sich nicht von EU oder UNO oder was auch sonst zu ihren abstrusen Handlungen erpressen lassen, ist mir das recht. Mir ist auch vollkommen gleichgültig, wer regiert.

Diesen Shift erhoffe ich mir von Trump.

Wirtschaftlich wird es sicher schwerer, wenn die Grenzen der USA "dicht" sind. So what???? Verdienen halt unsere oberen Zehntausend etwas weniger! Die arbeitende Bevölkerung hat doch von der tollen "Globalisierung" eh nichts gehabt. Nur ein minimaler Teil der Bevölkerung hat sich die Taschen voll gemacht.

Unsere "oberste Damen der Nation" sollte sich eher ein Beispiel an Trump nehmen, wenn sie schon massenhaft ungebildete, möglicherweise sogar unausbildbare Männer ins Land holt und keine Arbeit für die hat. Soll sie halt die Niedriglohnarbeitsplätze aus den Maghreb-Staaten zurück holen, wenn sie meint, dass sie die Leute aus diesen Staaten holen muss. Dann haben die wenigstens hier Arbeit.

Außerdem würde ich mich riesig freuen, wenn dieser riesige, ungesunde Sozial-Asyl-Gesundheitskomplex endlich einmal unter Druck kommt.

Weniger Einnahmen heißt, dass die das Geld nicht mehr so aus dem Fenster werfen können für all den Wahnsinn, den sie in ihren "Studentengehirnen" ausgebrütet haben. Ein Trauerspiel, dass ein Großteil unserer "Regierenden" noch nicht einmal eine halbwegs ordentliche Berufslaufbahn hinter sich hat.
Was kann man da schon erwarten? Jedes Industrieunternehmen weiß, was für eine Arbeit es ist, diese "Absolventen" dann für das Berufsleben und mit etwas Realitätssinn zu "qualifizieren".

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung