Ultraschall-Tracking (unter Deiner Wahrnehmungsschwelle) / Werbeapps / Google-App deaktivieren

Ikonoklast, Federal Bananarepublic Of Germoney, Samstag, 07.01.2017, 09:33 (vor 2749 Tagen) @ Plancius6687 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 08.01.2017, 19:25

Hallo Plancius,

zu deiner ersten Frage, ja das Mikrofon kann von jeder App/Trojaner benutzt werden, der Rechte dafür eingeräumt werden. Trojaner können sich diese Rechte auch über Lücken im Android-Code erschleichen.

Ihr müsstet jetzt prüfen, welche App für die Push-Meldungen verantwortlich ist. Ich würde so vorgehen:

1. Die Google-App deaktivieren (kann nicht deinstalliert werden, außer man hat Root) Unter Einstellungen -> Apps -> Alle Apps -> auf die Google-App tippen, dann 'Deaktivieren'

2. Sollte immer noch Werbung kommen: Einstellungen -> Apps -> Apps Konfigurieren -> Berechtigungen

Hier gucken, welche Apps Berechtigungen für das Mikrofon haben und diese nacheinander deinstallieren bzw. falls dringend benötigt, die Berechtigungen für Mikrofon und "Benachrichtigungen" nehmen.

Ganz generell würde ich mir keine "Sprachassis" auf meine Geräte holen!

Die Werbeindustrie hat noch perfidere Maßnahmen, uns über meherer Geräte hinweg zu verfolgen -> Ultraschall-Tracking

Funktioniert über Fernseher, Smartphone, Tablett, PC usw. hinweg.

Wenn man Smartphone und/oder Tablett mit entsprechenden Apps im selben Raum mit Tor benutzt, kann man locker deanonymisiert werden.

P. S. Schafft euch einen Hund an Werbeindustrie: 0 Natur: 1 [[freude]]

--
Grüße

[image]

---


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung