Shitstorm gegen den "Richter" wäre das angemessene Mittel

Olivia, Donnerstag, 05.01.2017, 23:06 (vor 2748 Tagen) @ Tünnes4486 Views

Aktuelles Beispiel:

http://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/830003/zwei-frauen-vor-augen-eines-kindes-verg...
"Als die Frau ihm mitgeteilt hatte, dass sie über kein Bargeld
verfüge, hat der Mann sie mit einer
Vielzahl von Faustschlägen ins Gesicht traktiert.

..................

Das Justizsystem VERSTÄRKT diese Handlungen noch. Da hilft nur DRUCK durch die Bevölkerung. In diesem Falle wohl ein "Shitstorm" von eMails etc. an Richter und Staatsanwälte. Und zwar so lange, bis diese Gesetze soooo geändert werden, dass diesen KERLEN die Lust vergeht, weiterhin solche Taten zu begehen.

Solange diese Kuscheljustiz verbrecherische Handlungen dieser Leute weiter POSITIV verstärkt, so lange wird sich nichts ändern.

Es ist wirklich zum Kotz....

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung