Unsinn: Gegen solche Dreckskerle verteidigt man sich gemeinsam, statt sich die "Schuld" zuzuschieben.

Olivia, Donnerstag, 05.01.2017, 23:00 (vor 2753 Tagen) @ thrive4421 Views

Wenn diese Nafris nun auch noch erreichen, dass sich Männer und Frauen in D gegenseitig die Schuld zuschieben, dann haben sie ja alles erreicht, was sie wollten.

Frauen können sich sehr wohl selbst verteidigen und wehren. Allerdings gehe ich davon aus, dass es sich bei einem guten Teil dieser Kerle um kampferprobte/kriegserprobte SOLDATEN handelt, die durch Kriegsgreueltaten (an denen sie vmtl. auch selbst teilnahmen) vollkommen verroht sind. Etliche dieser Menschen werden getötet haben und deshalb auch hier keine Tötungshemmung haben (wenn sich jemand wehrt). Da kann auch ein normaler Mann (mit Tötungshemmung) kaum dagegen angehen können, denn er wird i.d.R. nicht töten.

Die von der Bundesrepublik postulierte "Traumatisierung" hat nämlich noch eine andere Seite. Ein großer Teil der "Traumatisierten" wird seinerseits andere "traumatisiert" haben. Es kann mir doch niemand das Märchen erzählen, dass diese testosterongesteuerten Individuen "im Heimatland" angstvoll "an der Seite" standen. Sie werden in der Regel irgendwelche Kriegsgruppierungen "unterstützt" haben und sich genauso "benommen" haben, wie ihre Gegner auch.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung