Der Langeweile kann tausendfach geholfen werden (edit.).

Beo2, NRW Witten, Donnerstag, 05.01.2017, 13:14 (vor 2748 Tagen) @ Oblomow15521 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 05.01.2017, 13:23

Dann bleibst Du schön zu Hause und kümmerst Dich um deine Kinder, Eltern, Partner und Freunde, sowie um deine Persönlichkeitsentwicklung (z.B. Allgemeinbildung, Kultur etc.).

Muße eben. Und Muse. Bin da schon jetzt fleißig am Arbeiten dran. Blöd nur, dass sich viele über Arbeit definieren und eben Langeweile nicht aushalten. Andererseits gibt es ja genügend virtuelle Möglichkeiten, dann saublöde Spiele zu spielen und saublöde Shows zu gucken ...

Jeder MenschIn wird seine/ihre gewonnene Freizeit so verwenden, wie er/sie es für richtig halten wird. Überlasse es einfach jedem selbst.

Ich bin Rentner und habe niemals Langweile .. und das sogar, obwohl ich seit über 15 Jahren kein TV schaue. Ist gut für den klaren Verstand! Auch treibe ich viel Sport, studiere die Gesellschaft usw.. Andere pflegen z.B. ihren Garten, das bunte Kulturleben ihrer Gemeinde, das Reisen, Spielen und Forschen mit ihren Kindern usw..
Hängst DU lieber vor der Glotze? Falls Ja, sieh zu, dass Du wieder gesund wirst.

Der Staat besteuert dann monatlich die privaten Geldvermögen und schüttelt einen Teil dieser Einnahmen als BGE aus. Es muss ja schließlich jemand auch die Produkte kaufen können, die von den Robotern produziert werden, sonst wäre ja alles ein Witz, oder?

Welche privaten Geldvermögen?

DIE vorhandenen privaten Geldvermögen, sofern es noch Geldwirtschaft geben wird. Auch das wird nicht immer so bleiben. Veränderte Lebensbedingungen werden zwangsläufig zu neuen Lösungen führen (müssen). Darüber habe ich nicht die geringsten Zweifel: Kommt Zeit, kommt Rat.

Haben die da nichts dagegen für die Muße Anderer ihr fleißig mit den Maschinen erschuftetes Geld abzudrücken? Die brauchen doch 3000€ pro Tag.

Es wird einfach so gemacht werden, wie es die Mehrheit der Bürger beschließt. Das nennt sich: Basis- oder Direkte Demokratie. Wem das nicht passen wird, kann sich ja gerne eine andere Gesellschaft suchen oder gründen.

EDIT:

Ihre Richtigstellung im Steuerthread gefiel mir, wenn ich mir trotz gänzlicher Unwissenheit ein Urteil erlauben darf. "Majestätsbeleidigungen" sollten immer drin sein. Das ist wie frische Luft.

Danke, danke. Ich bemühe mich schon, hier ein wenig zu lüften.

Das Zitat zu Ludwig, dem Zigarrenraucher, habe ich mangels eigenem Verstand auch nicht verstanden.

Da gibt es nichts zu verstehen. Es ist sinnleer.

Mit Gruß, Beo2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung