Arbeit oder/und Langeweile

Oblomow, Donnerstag, 05.01.2017, 12:38 (vor 2758 Tagen) @ Beo215739 Views
bearbeitet von Oblomow, Donnerstag, 05.01.2017, 12:51


Dann bleibst Du schön zu Hause und kümmerst Dich um deine Kinder,
Eltern, Partner und Freunde, sowie um deine Persönlichkeitsentwicklung
(z.B. Allgemeinbildung, Kultur etc.).

Muße eben. Und Muse. Bin da schon jetzt fleißig am Arbeiten dran. [[top]] Blöd nur, dass sich viele über Arbeit definieren und eben Langeweile nicht aushalten. Andererseits gibt es ja genügend virtuelle Möglichkeiten, dann saublöde Spiele zu spielen und saublöde Shows zu gucken. Andererseits muss es dann auch mehr Psychotherapeuten für die leeren Hirne/Herzen geben, die (eben die Psychotherapeuten) aber auch wohl bald durch klügere, einfühlsamere Rechner ersetzt werden. Ich weiß auch nicht.

Der Staat besteuert dann monatlich die privaten Geldvermögen und
schüttelt einen Teil dieser Einnahmen als BGE aus.
Es muss ja schließlich jemand auch die Produkte kaufen können, die von
den Robotern produziert werden, sonst wäre ja alles ein Witz, oder?

Fertig ist der Kuchen.

Welche privaten Geldvermögen? Haben die da nichts dagegen für die Muße Anderer ihr fleißig mit den Maschinen erschuftetes Geld abzudrücken? Die brauchen doch 3000€ pro Tag. [[zwinker]]

Gruß, Beo2

Gruß Oblomow

PS: Ihre Richtigstellung im Steuerthread gefiel mir, wenn ich mir trotz gänzlicher Unwissenheit ein Urteil erlauben darf. "Majestätsbeleidigungen" sollten immer drin sein. Das ist wie frische Luft. Das Zitat zu Ludwig, dem Zigarrenraucher, habe ich mangels eigenem Verstand auch nicht verstanden. Und die Replik zum obzönen Winterkorn, über welches ihnen verboten wurde zu reflektieren, habe ich seit gestern Nacht so und nicht anders erwartet.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung