Neues Feld fuer Hacker

CalBaer, Montag, 21.03.2016, 00:43 (vor 1643 Tagen) @ Hannes21465 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 21.03.2016, 01:04

In Amiland haengt schon immer in jedem Zimmer so ein Ding an der Decke. Allerdings handelt es sich um ganz simple Modelle ohne Funkanbindung. Was besonders nervt, wenn so einem Rauchmelder mal um 2:17 Uhr nachts einfaellt, dass er lautstark melden muss, dass seine Batteriestand nur noch eine Woche reicht. Und das passiert bei 5 verbauten Meldern in der Wohnung ziemlich haeufig. Das Problem ist, dass der "Hallo meine Batterie ist bald leer"-Warnton ein sehr kurzer, hochfrequenter und waendedurchdringender Pieps und daher sehr schlecht ortbar ist. Da hilft dann nur noch mitten in der Nacht alle Melder abzubauen und die Batterien rauszunehmen, falls man weiterschlafen moechte.

Und alles was mit Funk ausgestattet ist, kann auch gehackt werden. Ob man damit die Bewohner ausspaehen kann, weiss ich nicht, aber Anarcho-Hacker koennten ja zum Spass Fehlalarme generieren. Also bitte nicht wundern, wenn die Feuerwehr euch nachts oefters aus dem Bett holt.

EDIT: Manche Modelle sind auch mit einem Temperatursensor ausgestattet. So laesst sich unter Umstaenden auch festellen, ob sich jemand in der Wohnung regelmaessig aufhaelt.

Und das Abgreifen der Signale ist fuer Bastler auch kein Problem mehr:
http://forum.arduino.cc/index.php?topic=186318.0

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.